Der Abenteuerspielplatz am Okerufer in Melverode ist eine kleine adrette Siedlung ordentlich gebauter, blauer Holzhäuser mitten im Hochwald.  Es gibt viel zu tun auf dem Abenteuerspielplatz! Packen wir es an.
Wir erledigen viele kleine und größere Arbeiten, um den Mitarbeitern des ASP und den Kindern das Miteinander oder auch das Aufräumen zu erleichtern. Manchmal geht es auch darum, die Anschauungs-möglichkeiten für die Kinder zu erweitern. Die Ideen haben die Mítarbeiter, die Kinder gucken uns dann auf die Hände und fragen uns die sprichwörtlichen Löcher in den Bauch.

Ein neues Projekt wurde auf dem Abenteuerspielplatz Melverode gestartet.
Für die Kaninchen, Hamster und andere „Kleintiere“ im Tierhaus musste ein geschützter Außenbereich geschaffen werden.
Es wurde beschlossen eine „Voliere“ an das Tierhaus anzubauen. Als erstes musste ein nagetierfester Boden verlegt und eine Grundmauer mit Röhren betoniert werden. Danach haben wir die unteren Tragebalken mit Pfostenträgern in die vorhandenen Röhren betoniert. Darauf wurden dann die Pfosten und oberen Tragebalken mittels Befestigungswinkeln verschraubt. Es entstand ein quaderförmiges Balkengerüst aus grundiertem Fichtenholz. Das Gerüst wurde anschließend rundherum mit dichtmaschigem Drahtgeflecht verkleidet.
Die Dachfläche erhielt eine wasserdichte, transparente Plexiglas-Abdeckung. Als Wasserablauf dient eine senkrecht zum Boden führende Stahlkette, die an den freien Ecken abgehängt ist. Damit haben wir den Kleintieren im Tierhaus einen geschützten Auslauf im Freien ermöglicht.

Hier soll das Außengelände für „Kleintiere“ entstehen, die unteren Tragebalken sind zur Ansicht ausgelegt

Ottfried verlegt den nagetierfesten Boden

Und zack, fertig ist das quaderförmige Balkengerüst aus grundiertem Fichtenholz.

Die Röhren für die Grundmauern sind eingegraben und betoniert

Die Tragebalken werden in die Röhren einbetoniert

Hier wird das Balkengerüst rundherum mit dichtmaschigem Drahtgeflecht verkleidet.

Und fertig ist der geschützte Außenbereich

Heute war es endlich soweit: Das Außengelände wurde eingeweiht.
Anwesend waren unser Tierarzt Dr. Schlenker, unsere Sponsorin Marion Sollich mit Tochter und die Erbauer von Antirost: Ulrich, Eckhard und Wolfgang und zusätzlich Ottfried als Ehrenamtlicher Erbauer dieses neuen Gatters. Hier können die Kaninchen und Meerschweinchen jetzt rein und raus laufen, wie sie es gerne möchten.