Dieser Carport soll mit großen Folien in Sprossenfenster-Optik verkleidet werden. Der Boden stellte sich glücklicherweise als fest genug für das Aufstellen der  Leitern heraus. Die Befreiung des Waldbodens von wucherndem Gestrüpp und Brennesseln war als Erstes notwendig.

Das Pultdach des Carports hat ein starkes Gefälle. Die rechtwinkligen Fensterfolien  bereiteten deshalb Schwierigkeiten bei der Einpassung. Sie wurden mit Schrauben an den Pfosten befestigt, die Fugen zwischen den einzelnen Bahnen werden noch durch Leisten abgedeckt.

Als Nächstes wird der Freisitz innen mit Profilbrettern verkleidet, das bedeutet min. 160 Bretter auf Länge zu schneiden.

Ulrich schneidet die Profilbretter auf einer kleinen Tisch- kreissäge exakt auf eine Länge von 860 mm zu. Eckhard verkleidet zunächst die Stirnwand mit den zugeschnittenen Brettern.

Eckhard nagelt das letzte Profilbrett der Innen- verkleidung an. Fertig! Als Abschluss zum Freisitzboden sollen noch Sockelleisten / -Blenden und außen Abdeckleisten angebracht werden.

Homepage-Carport6174b Homepage-Carport6172b

Es wird schon mal ein Probeschluck genommen, Wasser macht vergnügt, teufel schmeckt das gut.


Fortsetzung folgt