Vereinszeitung 2009

Zahnrad 01   Januar 2009

Zahnrad 02   Mai 2009

Zahnrad 03  August 2009

Zahnrad  05  Dezember 2009

Zahnrad 04  November 2009

Projekte 2009

Erstellung von Werbeblättern für AntiRost
Eine Klasse angehender “Gestaltungstechnische Assistenten” der Johannes-Selenka-Berufsschule entwarfen für den Verein AntiRost Info-/ Werbematerial wie Folder und Flyer für interessierte Senioren, Förderer und die  Öffentlichkeit. Erstellen Folder01
Start des Projektes war im Januar 2009. Ergebnisse wurden im Februar gemeinsam diskutiert und dann im März erfolgreich beendet. Begleitet wurde auch die Umsetzung des Projektes “Senioren helfen Senioren”! 

Erstellung einer Geschäftsausstattung für AntiRost
Eine andere Gruppe angehender ”Gestaltungstechnische Assistenten” der Johannes-Selenka-Berufsschule haben für den Verein AntiRost im Mai eine Geschäftsausstattung entworfen, zum Beispiel Mitgliedsausweise,  Briefpapier, Visitenkarten und Namensschilder.

Verschiedene Projekte mit Schülerinnen und Schülern der BBS V (Fachschule Sozialpädagogik) begonnen im  Dezember 2007 wurden Ende Januar mit den vier Bereichen Straßenuniversität, Gestaltung von Kinder- und Jugendräumen, Netzwerksarbeit im Quartier und Erinnerungskultur präsentiert bei AntiRost einem breiten Publikum vorgeführt.

Reflektoren für Rollatoren
Die Idee war einfach wie einleuchtend: Wenn Senioren abends mit Rollatoren unterwegs sind, erkennt man sie in der Dunkelheit oft nur schwer.  Reflektoren erhöhen die Sicherheit! Dafür sorgten in den letzten Wochen des Jahres 2009 die Handwerker – Senioren von AntiRost.
In Zusammenarbeit mit dem Seniorenrat boten wir in diversen Einkaufszentren und auf Wochenmärkten im November 08 und im April 09 in der Stadt Braunschweig den Senioren an, die für viele unentbehrlichen rollenden Gehhilfen auf ihre Verkehrssicherheit zu überprüfen und kostenlos mit reflektierenden Streifen nachzurüsten. Der Zuspruch der Senioren war manchmal enorm. Aber auch der eine oder andere Kinderwagen wurde verkehrssicherer gemacht. Die nicht gerade billige reflektierende Folie  bekamen wir gestiftet!
Wir denken darüber nach, diese Aktion gemeinsam mit dem Seniorenrat im Herbst 2009 zu wiederholen.

Nähmaschinen für Kamerun.
Im Frühjahr 2009 kam der Gedanke auf, aus der damaligen Aktion „Nähmaschinen für Gaza“ einige überzählige Maschinen nach Douala/ Kamerun zu geben. Zwei Damen, Suzanne Z. aus Kamerun und Gisela S. aus Lehre, nahmen sich des schwierigen und kostspieligen Transports an, so dass im August 2009 zehn Maschinen von der Kramerstraße und drei weitere aus Hildesheim auf den Seeweg gebracht werden konnten.Kamerun Homepage
Voraussetzung: Eine kirchliche Patenschaft in beiden Ländern. Doch dann kam der Behördenweg in Kamerun! Inzwischen hatten sich dort die Zollbestimmungen drastisch verändert, aber am 24. Dezember 2010 war es endlich soweit, die Maschinen erreichten ihren Bestimmungsort.
Eine Initiative unter Leitung der Schwester von Suzanne Z   hatte sich gebildet. 13 Frauen begannen mit ihrer Ausbildung und bald schon zeigten sich erste Ergebnisse. Uniformen für Schulen und Kindergärten wurden neben privaten Aufträgen genäht. Ein Dankeschön in Form eines Banners wird hier von Ernst Haberland präsentiert, der die Nähmaschinen in der AntiRost-Werkstatt repariert hatte. Es geht weiter!.   Zum Artikel der Vereinszeitung

InsektenhotelStartInsektenhotel”  für das Martino-Katharineum
Im Juni 2009 wurde das von Schülern des Gymnasiums “Martino - Katharineum (MK)” und AntiRost´lern gemeinsam gebaute “Insektenhotel”  im Rahmen einer kleinen Feier seiner Bestimmung an der Stadtmauer Ecke Gieseler / Begineckenworth übergeben. Mit der Lehrerin, Frau Dr. Renate Altermann, und den beteiligten Schülerinnen und Schülern produzierte “Radio Okerwelle” anschließen eine Sendestunde zu diesem Thema. 

Bethlehem StartNähmaschinen für Bethlehem
Weit über 150 alte elektrische Nähmaschinen sammelte die Domgemeinde Braunschweig in Zusammenarbeit mit der “Frauenunion”   für das Westjordanland, die Maschinen sollen dort jungen Frauen helfen, sich eine eigene Existenz aufzubauen. Die von den Bürgern gestifteten Maschinen überprüften zunächst AntiRost–Handwerker auf ihre Funktionsfähigkeit. Nach einer abschliessenden, zufriedenstellenden Nähprobe sind die Maschinen im Juni 2009 versandt worden.

Internetcafe01
Bau von Regalen für das Internet - Cafe 50+

AntiRost-Senioren bauten im Internet – Cafe 50+ Braunschweig im Juni 2009 ein neues, optimal auf die räumlichen Verhältnisse angepasstes Regalsystem ein. Regalböden, integrierte Kabelkanäle und Extrafächer für die Rechner werden nun für die Übersichtlichkeit bei der Hardware sorgen. Mehr Informationen

S-h-S Start
Senioren helfen Senioren

AntiRost hat seit Juni 2009 einen Seniorenhilfsdienst aufgebaut und führt schnell und unkompliziert bei hilfsbedürftigen Senioren im Haushalt Kleinstreparaturen aus.
Mehr Informationen

Theater AG
Die Neue Bühne Braunschweig probt und spielt Nieder- und hochdeutsche Stücke für Jung und Alt. Die Kulisse  ist im Obergeschoß bei AntiRost aufgebaut.

Bergbau Nachfolgeprojekt
Der Start des Projektes erfolgte am 27. August mit einem Besuch der Schüler des Martino-Katharineums sowie Frau Dr. Renate Altermann und Fachleuten bei AntiRost. Als erste Aufgabe wurde eine Projektskizze erstellt.
Es fanden zwei Exkursionen mit einigen AntiRostlern statt. Als erstes wurde der Tagebau in Helmstedt besucht. Danach am 03. Und 04. Dezember wurde eine zweitägigen Exkursion zum Tagebau der Goitzsche, nach der Rekultivierung um Bitterfeld durchgeführt. Mehr Informationen

Buchdruck01Johannes Gutenberg bei AntiRost Braunschweig
Fachkollegen haben eine Buchdruckwerkstatt aufgebaut, die technische Ausstattung stammt aus der IGS Weststadt. Es wurden Setzregale mit Kästen, in denen Blei- und Holzschriften enthalten sind, aufgestellt, gereinigt und zum Teil entfischt, d.h. Buchstaben, die in falschen Fächern liegen, heraussortiert. Den fehlenden "Boston-Tiegel" (einfache Buchdruckmaschine) hat inzwischen Herr Detlef Gärtner als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um ein Gerät der Firma “Kamenzer Maschinenfabrik, Gebrüder Heidsieck” einschliesslich diverser Zubehörteile, so dass kleinere Arbeiten ausgeführt werden können.
Mehr Informationen

Gärtnereimuseum Wolfenbüttel
Ein weiteres Schulprojekt mit dem Gärtnereimuseum Wolfenbüttel und Schülern der Schule am Gutspark   (Salzgitter  Flachstöckheim) wurde ab November 2009 vorgenommen. Mit den Schülern wurden jeden Mittwoch Gärtnereikleingeräte instantgesetzt (Metall- und Holzarbeiten). Das Projekt ist geplant bis Februar 2010.

AG Fahrradwerkstatt
Der Fahrradcheck in der AR Werkstatt findet weiterhin jeden Donnerstag von 15.00 – 17.00 Uhr statt.

SpiegelzeichnenStart1Spiegelzeichnen
Besonders viel Spaß beim Zeichen haben seit Dezember 2009 die Kinder des “Schwedenheims” im westlichen Ringgebiet. AntiRostler bauten einen sog. Spiegelkasten: Die Kinder müssen verdeckt in einem Kasten, nur mit Hilfe eines im Kasten eingebauten Spiegels eine vorgegebene Linie nachzeichnen, Tiere malen oder Sätze schreiben. Das entstandene “Kunstwerk”  wird immer mit viel Hallo und Lachen kommentiert. 

Päckchen BS2009 01Päckchen für Braunschweig 2009
Zunächst lief die dritte Aktion Päckchen für Braunschweig 2009  des Allgemeinen Studierenden Ausschuss der TU (AStA) sehr schleppend an. Es sah einige Wochen so aus als kommen keine  1000 Päckchen zusammen. Aber dann, an einem Freitag wurden 500 Päckchen abgegeben, so das insgesamt über 2100 Päckchen, 700 mehr als in den zwei vor angegangenen Jahren. Erneut wurden die Geschenke von sozialen Einrichtungen weitergereicht.  Über 1000 Päckchen hat AntiRost Braunschweig im Westlichen Ringgebiet verteilt.

Veranstaltungen 2009

AntiRost Zukunftswerkstatt, am Wochenende vom 16.01. – 18.01.2009 trafen sich 17 AntiRost Mitglieder zu einem seminar im , Falkenheim Groß Denkte, um unter Anleitung des Seminarleiters Gregor Piaskowy  die Zukunft von AntiRost zu planen.

Die Helfer der Aktion “Päckchen für Braunschweig 2008” trafen sich zum gemeinsamen Rückblick bei Kaffee und Kuchen am 28. Januar bei AntiRost.

Rollstühle & Gehhilfen für Namibia. Acht Rollstühle, 33 Rollatoren, 50 Paar Gehhilfen sowie einige Toilettenstühle übergeben an Eduard Tkocz, Vorsitzender des Vereins Namibiahilfe aus Ahnsen bei Gifhorn.

Die jährliche Mitgliederversammlung fand am 25. März statt.

Besuch bei Alstom in Salzgitter, am 26. März 2009. besuchten 14 AntiRostler die Fabrikation und das Eisenbahnmuseum

Kartenspielgruppe in der Fabrik
Seit März 2009 treffen sich AntiRost-Senioren jeden zweiten Mittwochnachmittag im Monat zur Skatrunde im Obergeschoss.

Russische Führungskräfte aus Kazan zu Besuch bei AntiRost
Im Rahmen ihres Studienaufenthaltes besuchten uns zwölf russische Führungskräfte aus verschiedenen Bereichen der Ministerien der Republik Tatarstan am 26. März 2009 in unserer “Fabrik” in der Kramerstraße. Sie waren Gäste der “Deutschen Management Akademie Niedersachsen” und nach Deutschland gekommen, um sich u.a. über Selbsthilfe - Einrichtungen von Senioren zu informieren. Mehr Informationen

NDR 3 Niedersachsen bei AntiRost
NDR 3 Niedersachsen berichtete am 13. Mai Live aus der Werkstatt über vielfältige Aktionen und Projekte bei AntiRost. Anwesend waren auch die Schüler des “Martino - Katharineum (MK)”mit dem Projekt Insektenhotel. Die Sendung Schaufenster Niedersachsen wurde um 19.30 ausgestrahlt. Die Sendezeit über AntiRost betrug 6 ½ Minuten. Zur NDR Reportage

5 Jahr AntiRost Braunschweig e.V.
Am 25. Mai wurde mit Mitgliedern, Freunden und Gästen die Vereinsgründung gebührend gefeiert.

3. Braunschweiger Bürgerbrunch
Auch in 2009 (7 Juni) war “AntiRost Braunschweig” am 3. Braunschweiger Bürgerbrunch  zusammen mit dem “Verein Braunschweiger Verkehrsfreunde” beteiligt.

Laternenumzug 2009
Der Umzug unter sehr reger Beteiligung der Anwohner im Quartier fand am 11. November statt.

AntiRost – Senioren aus sieben Städten trafen sich in Münster
Zu einem Arbeitstreffen lud am 16. und 17. Nov. 2009  AntiRost Münster neben AntiRost Braunschweig noch fünf weitere AntiRost - Senioreninitiativen aus Bremerhaven, Rheine, Warendorf, Dülmen und Gronau/Epe ein.
Mehr Informationen       Zum Artikel der Vereinszeitung             

Kinderbetreuung bei AntiRost
Die Stadt Braunschweig lud am 14. November ausländische Fach- und Führungskräfte Braunschweiger Firmen ein. Ausrichter war die Braunschweigische Maschinenbauanstalt (BMA) Während der Veranstaltung wurden 15 Kinder der Führungskräfte im Alter von 8 – 15 Jahren  bei AntiRost betreut. Eine Pädagogin übte mit den Mädchen Tänze ein, die später auch den Eltern vorgeführt wurden. Die Jungens bauten mit den Holzfachkräften Vogelhäuser zum Mitnehmen.
Mehr Informationen 

Runder Tisch für Afrika
Vierteljährig treffen sich bis zu acht Vereine, die Projekte in Afrika realisieren. Die Zusammenarbeit soll für mehr Sponsoren und Förderer sorgen. Die Zielfindung wird im Frühjahr 2010 vorgestellt. AntiRost stellt die Räumlichkeiten für diese Treffen zur Verfügung.

Zurück Chronik