DENGELN ist eine spezielle Technik, eine Sense Rasiermesser scharf zu machen.
Wer nicht dengeln kann, versucht mit dem Wetzstein (Schleifstein), die Sense scharf zu kriegen. Das funktioniert aber nicht lang. Durch das Wetzen (Schleifen) wird die Schneid zwar wieder einigermaßen scharf, insgesamt aber stumpf und stumpfer (dicker). Denn durch das Wetzen wird faktisch Material von der Schneid der Sense weg geschliffen.
Das dicke Material lässt sich schließlich mit dem Wetzstein aber nicht mehr scharf machen.
Noch schneller ist dieser Zustand erreicht, wenn mit einem Winkelschleifer (Flex) versucht wird, die Sense scharf zu bekommen.
Die Behandlung einer Sense mit dem Winkelschleifer kommt einem Totalschaden gleich.
Beim DENGELN hingegen wird die mittlerweile stumpfe Schneid mittels eines Hammers auf einem speziellen Amboss durch gezielt nebeneinander gesetzte Schläge wieder dünn geklopft. Der Vorgang wird auch kaltes Schmieden genannt. Der Stahl wird dadurch noch dazu verdichtet das heißt gehärtet.
Dabei geht von der Substanz der Schneid nichts verloren. Durch den Vorgang ist die Schneid wieder scharf (dünn) und kann nun das dünne Material mit dem Wetzstein mit ganz wenigen Strichen Rasiermesser scharf abgezogen werden. Text: Hauke Peters